Projekt Beschreibung

Wundenherz

Ein Betrüger treibt am Ende einer romantischen Beziehung seine Freundinnen in den Suizid.

Blick ins Buch

Doch Luisa Claußen schreckt davor in letzter Sekunde zurück und entscheidet sich, weiterzuleben. Nur langsam erholt sich die wohlhabende Frau von dem Trauma und beschließt, den Mann aufzuspüren und ihm das Handwerk zu legen. In Hamburg verliert Luisa die Fährte des ehemaligen Geliebten, der inzwischen neue Opfer gefunden hat, und engagiert den Personenfahnder Till Buchinger. Ohne zu ahnen, auf was er sich einlässt, übernimmt Buchinger den Fall. Kurz darauf stirbt auf brutale Weise ein Manager des Hotels, in dem Luisa Claußen übernachtet. Und das ist nur der Auftakt zu einer Reihe blutiger Ereignisse. Als Till Buchinger die Zusammenhänge zwischen den Taten durchschaut, schwebt er bereits selbst in großer Gefahr.

E-Book bei Amazon kaufen
Taschenbuch bei Amazon kaufen

Das sagen die Leser

Fesselnd und Mitreißend!

Luisa Claußen ist auf den Gigolo Carlos hereingefallen, der seine Opfer in den Suizid treibt. Doch im letzten Moment entscheidet sie sich doch weiterzuleben. Monate später glaubt sie Carlos in Hamburg gesehen zu haben und beauftragt den Personenfahnder Till Buchinger ihn aufzuspüren. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse, denn Buchinger und Claußen sind nicht die einzigen, die nach Carlos suchen.
Dieses ist der dritte Thriller mit dem Personenfahnder Till Buchinger und der zweite den ich aus der Reihe gelesen habe. Für mich ist dieses Werk das bislang Beste, welches ich von diesem Autor gelesen habe.
Von Anfang bis Ende wird die Spannung aufrechterhalten. Der Leser, sowie auch die ermittelnden Charaktere werden immer wieder in die Irre geführt, bis die Lösung aufgedeckt wird. Somit ist das Ende überraschend, was mich, als Leser besonders erfreut hat. Denn für mich ist es wichtig, bis kurz vor dem Ende nicht zu wissen wer der Täter bzw. sein Motiv ist oder die Zusammenhänge der Geschehnisse zu früh zu erkennen.
Die Charaktere werden in diesem Buch realitätsnah dargestellt. Das Knistern zwischen Till und Miriam kann man förmlich spüren. Der aufbrausend, unsympathische Charakter von Oliver Bassel wird sehr gut hervorgehoben. Auch die Gefühle der betrogenen Frauen kann man gut nachvollziehen.

Fazit: Ein rundum gelungener Thriller einer Reihe, welcher auch einzeln gelesen werden kann. Für mich ein „must have“ Buch.

Petti, bei Amazon

Ein sympathischer Till Buchinger!

Was anfangs klar erscheint, ist es dann doch nicht so ganz. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen, sogar verstehen, warum jemand aus bizarrer bzw. absonderlicher Liebe so handelt. Mit dem Gigolo hatte ich kein Mitleid. Till Buchinger macht eine richtig gute Figur bei der Aufklärung des Falles und eine neue Liebe scheint sich anzubahnen. Bin gespannt, wie es weitergeht, ob die Liebe eine Chance hat und wie sein nächster Fall als Personenfahnder aussieht.

Grit Steinweller, bei Amazon

Spitze !!!!

Wie schon viele Male zuvor bin ich auch hier keinesfalls enttäuscht worden, der Autor versteht es hervorragend durch immer wechselnde Gesichtspunkte und ständig wechselnde Hauptverdächtigte den Leser zu fesseln. Erst ganz zum Ende kommt man allmählich darauf warum und wer den Mord begangen hat. Ich liebe seine Bücher, daher hoffe ich bald mehr lesen zu können.

strega, bei Amazon