Projekt Beschreibung

Schuld vergibt man nie

Blick ins Buch

»Schuld vergibt man nie.« Oberkommissarin Katharina Rosenberg kann sich keinen Reim auf diese Botschaft machen, die sie am Tatort eines Mordes entdeckt. Als sich Robert Drosten vom BKA einschaltet, gelingt es ihnen, die Hintergründe aufzudecken. Der Mörder will den grausamen Tod eines Kindes rächen. Die Polizisten kommen dem Täter auf die Spur, doch jemand warnt ihn. Wer ist der unbekannte Verräter, der alles daran setzt, Drosten zu schaden? Während der Hauptkommissar den Mörder jagt, setzt sein Gegenspieler zu einem vernichtenden Schlag an.

E-Book bei Amazon kaufen
Taschenbuch bei Amazon kaufen
Schuld vergibt man nie - Marcus Hünnebeck - Thriller

Das sagen die Leser

Super spannend

Spannung pur ist bei diesem Thriller angesagt. Ein in sich abgeschlossener Thriller mit der Hoffnung doch weiterlesen zu können. Dem Autor ist es perfekt gelungen Spannung aufzubauen und den Leser immer wieder neue Impulse zu geben, wenn er glaubt dem Mörder auf der Spur zu sein. Einfach perfekt und gekonnt in der Handlungsabfolge. Ich freue mich auf weitere Bücher und kann eine absolute Kaufempfehlung aussprechen.

Rita aus Wiesbaden, bei Amazon

wieder Spitze

Nach „die Namen des Todes“ glaubte ich Hünnebeck könnte die Qualität dieses Buches bei einem neuen Roman nicht beibehalten, doch weit gefehlt. Mit „Schuld vergibt man nie“ hat er mich eines Besseren belehrt. Wer den ersten Roman nicht gelesen hat, für den ist es kein Problem diesen hier zu lesen. Sollte dies aber schleunigst nachholen, denn sonst hat er etwas ganz Außergewöhnliches verpasst. Und das gilt auch für „Schuld vergibt man nie“

m. g.ka., bei Amazon

Absolut Empfehlenswert!

Beide Teile dieser Mini Serie sind absolut Empfehlenswert. Ich habe mir danach gleich die nächste Serie bestellt. Die Romanfigur Sommer ist wirklich toll beschrieben. Diese beiden Bücher muss man gelesen haben.

Mausezahn73, bei Amazon