Projekt Beschreibung

Im Namen der Vergeltung

Blick ins Buch

Erbarmungslos zwingt der Mörder sein Opfer, sich die Schlinge um den Hals zu legen. Minuten später ist der Mann tot.

Die Soko um den Fallanalytiker Hannes Stahl steht vor einem Rätsel. Rächt sich der Täter für erlittenes Leid, oder treibt ihn etwas anderes an? Die Polizisten handeln unter Zeitdruck. Der Mörder hat nicht zum ersten Mal zugeschlagen, und weitere Opfer drohen.

Zur gleichen Zeit versucht Gregor Brandt, den Unfalltod seiner Ehefrau zu verarbeiten. Der beurlaubte Staatsanwalt geht fieberhaft jedem Hinweis auf den Unfallverursacher nach, der die Schwangere sterbend zurückließ.

Schon bald finden Stahl und seine Kollegen eine Gemeinsamkeit der Mordopfer. Sie alle haben bei Gericht als Schöffen gedient – unter anderem bei einem Prozess, in dem Brandt die Anklage vertrat. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Morden und der Fahrerflucht?

Während Brandt und Stahl Stück für Stück der Wahrheit näherkommen, hat der Mörder bereits das nächste Opfer ins Visier genommen.

„Im Namen der Vergeltung“ ist der erste gemeinsame Thriller der Bestseller-Autoren Marcus Hünnebeck und Chris Karlden.

E-Book bei Amazon kaufen
Taschenbuch bei Amazon kaufen
Im Namen der Vergeltung - Marcus Hünnebeck - Thriller

Das sagen die Leser

A match made in heaven

Das einzig Negative, was ich sagen kann, ist, dass die Autoren viel, viel zu lange gebraucht haben, um zueinanderzufinden!
Die beiden Ermittler sind toll ausgearbeitet (wobei ich hoffe, dass es eine Fortsetzung geben wird, in der man mehr über Stahl erfährt), die Nebencharaktere sind authentisch, vielschichtig und mit einem intelligenten unterschwelligen Humor geschrieben. Die ausgeklügelte Handlung hat mich mehrfach zu einem „Aha, jetzt habe ich es durchschaut“-Moment geführt, der sich dann wieder als falsch herausgestellt hat. Trotzdem war die Aufklärung logisch und schlüssig. Den Schreibstil kenne ich zwar eigentlich von den Einzelwerken der Autoren, aber irgendwie hat er mich bei diesem Buch noch mehr gepackt – vielleicht einfach aufgrund der Kombination von zwei so tollen Autoren.
Fazit: Ein Must-Read und ein absolutes Jahreshighlight 2019!

Medea, bei Amazon

Wie immer top.

Ich kannte bislang viele (fast alle) Bücher von Hünnebeck, aber keines von Karlden.
Es liest sich sehr flüssig und extrem spannend, alles wie ich es von Hünnebeck gewohnt bin.
Dass die Kapitel abwechselnd von den Autoren geschrieben wurden, merkt man dem Ergebnis nicht an.
Klare Empfehlung an alle Thriller-Fans.

Holger der Verfolger, bei Amazon

Spannung pur

Im Namen der Vergeltung:
5*****
Was passiert wenn sich zwei tolle Autoren zusammen tun und ein gemeinsames Werk verfassen ?
Es entsteht ein Lesegenuss vom Feinsten, der spannender nicht sein kann. Mit Wendungen die man nicht einkalkulieren kann und nein der Mörder ist nicht der Gärtner, sondern jemand den man nicht auf dem Schirm hat.
Das macht diese Buch zu einem Lesevergnügen vom Feinsten, die Leseszeit verfliegt wie im Flug . Ich hab mich bestens unterhalten gefühlt und kann das Buch nur empfehlen
Ganz großes Lob an Marcus Hünnebeck und Chris Karlden

Bettina Reitz, bei Amazon